Partner | Presse | Impressum

 

2016 by EDW I Gesundheitsmanagement Stress- & Schlafcoaching

Website Design: Localize Consulting

EDW I Stress- & Schlafcoaching - Unknown Artist
00:00 / 00:00

SCHICHTARBEIT

chronobiologisch meistern

Arbeiten in Schichtsystemen zählt zu den ganz großen Belastungen unserer modernen Zeit. Während sich immer mehr Menschen als Konsumenten freiwillig die Nächte um die Ohren schlagen und Schlafdefizite anhäufen, arbeiten auf der anderen Seite verstärkt Personen, die abseits der tagesüblichen Arbeitszeiten ihr Geld verdienen und so arbeitsbedingt ein Leben gegen den eigenen Rhythmus führen (müssen). Die bezahlten Zulagen für Nachtarbeit sprechen für sich, können die gesundheitlichen Folgeerkrankungen jedoch nicht kompensieren.

                 IHR GEWINN:

o mehr Gesundheit

o Gesteigerte Leistungsfähigkeit

o Arbeiten und Leben im Takt des

   eigenen Chronotypus

o Verbesserte Schlafqualität

o Gewinnung an Lebensqualität

Arbeiten in Schicht ist ungesund, irritiert unsere biologischen Rhythmen und damit unsere evolutionsbiologisch austarierten Regenerations- und Selbstheilungsprozesse. Besorgniserregend ist, dass in den westlichen Industrieländern die Anzahl jener Personen zunimmt, die ihren Lebensunterhalt (unfreiwillig) in Berufsfeldern verdienen müssen, die ausserhalb der traditionellen Zeitfenster tätig sind. An das Arbeiten in der Nacht kann sich unser Körper jedoch nur sehr schwer gewöhnen, das hatte die Evolution einfach nicht vorgesehen. So führt nicht nur Schlafen zur chronobiologisch falschen Zeit zu gesundheitlichen Störungen, sondern es werden auch andere wichtige physiologische Prozesse rhythmisch beeinträchtigt. Leben gegen die Natur ist möglicherweise überhaupt das basale Triggerereignis für unsere modernen Volkskrankheiten!

Wechselschichten sind eine große physische und psychische Belastung. Sie zählen zu den extremsten Überlastungen unserer inneren Uhren. Langjähriges Arbeiten in rotierenden Schichtsystemen bergen dramatische gesundheitliche Gefahren:

  • 8 x häufiger Magengeschwüre

  • 40 - 50% erhöhtes Risiko für Herzinfarkt

  • 50% mehr Brustkrebserkrankungen (bereits nach sieben Jahren Wechselschicht)

  • 4 x so hohes Risiko an Prostatakrebs zu erkranken

Und das ist nur ein Ausschnitt von gesundheitlichen Konsequenzen bei langjähriger Wechselschicht. Langstreckenflüge über verschiedene Zeitzonen tun ihr Übriges. Auch ist zu beobachten, dass immer mehr Frauen in Wechselschichten arbeiten. Frauen, die Nachtschicht leisten, sind durch Haushalt und Kinder oft doppelt belastet, was sich gesundheitlich besonders rächt.

Unternehmer und BetriebsrätInnen sind deshalb verstärkt gefordert, die Schichtplangestaltung und Arbeitsbedingungen auf Basis der chronobiologischen Rhythmusforschung menschlicher zu gestalten und auch den lebensnotwendigen Schlaf zum Mittelpunkt der Schichtplanerstellung zu erheben. Denn Schlafmangel und chronische Schlafstörungen sind oft die wahren Quellen für tragische Unfälle, Katastrophen und schwere Erkrankungen. Nur eine ausgeschlafene Belegschaft kann langfristig Leistung bringen!

Darüber hinaus hat jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer in Schichtsystemen immer die Chance, mit Hilfe und Unterstützung die eigene Gesundheit und Lebensqualität selbst zu fördern und zu verbessern.

Was Arbeitszeiten und positive Unternehmensergebnisse mit dem individuellen Chronotypus zu tun haben, wie Licht als wichtigster chronobiologischer Zeitgeber unsere Körperrhythmen beeinflusst, wie man trotz Schichtarbeit die Gesundheit erhält und welche Maßnahmen rhythmusfördernd sind und die Sicherheit erhöhen, darüber informiere und berate ich Sie gerne!

 

Gesundheit kann man auch messen - Informationen gibt es hier.

Ich freue mich auf Ihre KONTAKTaufnahme!